Rollstuhlrückhaltesysteme

Rollstuhlsicherung

Rollstuhlrückhaltesysteme dienen dazu, beim Transport einer Person im Rollstuhl darauf achten zu können, dass sowohl der Rollstuhl aber auch die Person optimal gesichert sind. In den meisten Fällen kommt für die Rollstuhlsicherung ein Vier- Punkt- System zum Einsatz. Dabei wird der Rollstuhl an vier Punkten über ein Gurtsystem mit im Fahrzeug fest verbauten Aufnahmen (z.B. Airlineschienen) verbunden. Als Personensicherung dienen ein Beckengurt und, wenn erforderlich, ein höhenverstellbarer Schultergurt.

Rollstuhl- und Personensicherungssystem

Rollstuhlrückhaltesysteme Auf dem hier dargestellten Foto ist ein Rollstuhl- und Personensicherungssystem abgelichtet, das aus folgenden Komponenten besteht: vier Retraktoren mit Handrad, einem Haken zur Rollstuhlbefestigung, vier Fittingen zur Aufnahme in Airlineschienen, einem Becken- und einem höheneinstellbaren Schultergurt.


Kienzle Reha