Heckeinstieg für höhere Fahrzeuge (Hochdachkombis)

Heckeinstieg für höhere Fahrzeuge

Umgebaut werden höhere Fahrzeuge (Hochdachkombis) damit Personen im Rollstuhl sitzend transportiert werden können. Dazu wird das Heck des Fahrzeuges ausgeschnitten und ein tiefer gelegter Fahrzeugboden eingesetzt. Zusätzlich wird ein Rollstuhlsicherungssystem sowie ein Becken- und Schultergurt installiert. Im Heck wird eine Rampe eingebaut, die manuell, mit Unterstützung durch Gasdruckfedern, oder elektrisch bedient werden kann.

Für den Transport von Personen in Rollstühlen ohne festes Sitzsystem empfiehlt sich der zusätzliche Einbau einer Kopf- und Rückenstütze. Diese sorgt in Verbindung mit dem Personen- und Rollstuhlsicherungssystem für einen optimalen Personenschutz im Falle eines Unfalls.

Heckausschnitt

HeckeinstiegWelches Fahrzeugmodell sich besonders gut für einen Heckausschnitt eignet, hängt von der Körpergröße, dem Rollstuhltyp und der sonstigen Verwendung des Fahrzeuges ab.

 


Kienzle Reha